DKB VR Art Prize

Springe direkt zu:

Lauren Moffatt

#

Image Technology Echoes, 2020

Lauren Moffatt ist nominiert für den VR KUNSTPREIS mit ihrer Arbeit "Image Technology Echoes". 

 

In der experimentellen und fiktionalen VR Experience Image Technology Echoes von Lauren Moffatt betreten die Betrachter*innen einen Raum in einem höhlenartigen Museum. Ein älterer Mann und eine jüngere Frau führen hier ein sehr gekünstelt wirkendes Gespräch über das Gemälde, das sie gemeinsam betrachten. Es handelt sich um eine große expressionistische Leinwand mit einem stürmischen Ozean. Der seltsame Austausch zwischen den beiden scheint endlos fortzudauern und sich im Kreis zu drehen… außer wir treten in den Körper einer der beiden Figuren ein. Die beiden mentalen Innenräume der Protagonisten scheinen ein eigenes Leben zu führen. Dort erfahren wir mehr über die innere Sichtweise der künstlichen Doppelgänger, die die Künstlerin mit einem neuronalen Netz generiert hat, und erhalten so einen ganz anderen Eindruck vom Gemälde, das von dem in der Galerie abweicht.

Steckbrief Lauren Moffatt

Lauren Moffatt ist eine australische Künstlerin, die mit Video, Performance und immersiven Technologien arbeitet. Ihre Arbeiten untersuchen die paradoxe Subjektivität verbundener Körper und die Reibung an den Grenzen zwischen digitalem und organischem Leben. Lauren Moffatt‘s Arbeiten lassen sich als spekulative Fiktionen bezeichnen, die mit einer Mischung aus veralteten und wegweisenden neuen Technologien konzipiert wurden.  Häufig nehmen sie sowohl physischen als auch virtuellen Raum ein.

 

Lauren schloss ihr Studium am College of Fine Arts (AU), an der Université Paris VIII (FR) und am Le Fresnoy Studio National des Arts Contemporains ab. Ihre Werke wurden zuletzt im Hartware MedienkunstVerein (DE) Palais de Tokyo (FR), in der Villa Medici (IT), in den UNSW-Galerien (AU), im Daegu Art Museum (KOR), im Museum Dr. Guislain (BE), SAVVY Contemporary (DE), FACT Liverpool (UK), Sundance Film Festival (USA); ZKM (DE), Q21 Freiraum (AT) und La Gaïté Lyrique (FR) ausgestellt. Sie lebt und arbeitet in Berlin und Valencia.

Sound

Virtuell Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst.
Wie passen Kunst und Virtual Reality zusammen? In 'Virtuell Virtuos' sprechen die Kuratorin Tina Sauerländer und die Journalistin Tanja Lepczynski 1x im Monat mit spannenden Gästen über Virtual-Reality-Kunst. Jetzt reinhören und abonnieren auf allen Podcastplattformen - Apple, Spotify, Deezer, Google und andere.