DKB VR Art Prize

Springe direkt zu:

Über den VR KUNSTPREIS

Der VR KUNSTPREIS der Deutschen Kreditbank (DKB) in Kooperation mit der Contemporary Arts Alliance (CAA) Berlin ist der erste Kunstpreis für Virtual Reality im Bereich der bildenden Kunst mit institutioneller Ausstellung in Deutschland. 

 

Die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Potenzial neuer Technologien sowie die Erkundung und kritische Reflektion ihrer Auswirkungen auf Individuum und Gesellschaft stehen im Fokus des VR KUNSTPREISES. Der Preis soll zur strukturellen Etablierung des zukunftsweisenden Mediums in der Kunstwelt beitragen. 

 

2020 vergibt die DKB in Kooperation mit der CAA Berlin 5 Arbeitsstipendien für jeweils 4 Monate à 1.000 Euro an bildende Künstlerinnen und Künstler, die mit Virtual Reality arbeiten. Ihre Werke werden ab dem 27.02.2021 in einer Ausstellung im Haus am Lützowplatz (HaL), Berlin, zu sehen sein. Im Rahmen der Eröffnung werden 3 VR KUNSTPREISE vergeben, die mit insgesamt 12.000 Euro dotiert sind. 

 

Der 'Call for partizipation' ist seit dem 01.07.2020 geschlossen. Aus den 104 Einreichungen wurden 5 Künstler*innen von einer Fachjury ausgewählt. 

VR-KUNSTPREIS Stipendiat*innen

Für den VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA sind die folgenden Werke nominiert:

 

 

Die Künstler*innen beginnen ihr 4-monatiges Arbeitsstipendium im September 2020.

VR KUNSTPREIS Shortlist

Danke für 104 großartige Bewerbungen! Auf die Shortlist hatten wir gewählt: 

 

 

Anfang September wurden die 5 Stipendiat*innen bekannt gegeben.